WIR BEHANDELN ANDERE SO,
WIE WIR SELBST
BEHANDELT WERDEN MÖCHTEN

O. UNIV. PROF. DR. WOLFGANG GSTÖTTNER

Operative Leistungen im Überblick

Endoskopische Laser-Operationen bei bösartigen Tumoren des Kehlkopfes, der Zunge und des Rachens

Behandlungsprinzipien

Bösartige Tumore des Kehlkopfes, der Zunge und des Rachens sind ernstzunehmende Krankheitsbilder. Erfreulicherweise ist aber auch hier bei rechtzeitiger Behandlung eine Heilung möglich.

Die Behandlung dieser Tumore soll in einem Tumor-Board interdisziplinär mit medizinischer Onkologie, Strahlenheilkunde, diagnostischer Radiologie sowie Pathologie festgelegt werden. Die Universitäts-HNO-Klinik Wien ist eine der wenigen Einrichtungen in Österreich und Europa, die über ein solches Tumor-Board verfügt.

Nach Probeexzisionen und Gewebsprobenentnahme zur Bestimmung des HPV-Status erfolgt die Therapieplanung im Tumor-Board. Hier kommen Kombinationen aus Operationen, Bestrahlungsbehandlung, Antikörpertherapie und Chemotherapie zur Anwendung. Diese werden auf den individuellen Fall (personalized medicine) zugeschnitten.

Prinzipien der Operation

Wenn möglich, wird eine endoskopische Laseroperation am Kehlkopf, am Rachen und am Zungengrund angewendet. Primärtumore im Stadium T1, T2 und T3 können so sicher mit nachgewiesener Resektion im Gesunden entfernt werden. Erfreulicherweise gut sind dabei die funktionellen Ergebnisse, d. h. die Patienten behalten trotz Kehlkopfteilresektion eine gute Stimmfunktion und können ohne Trachealkanüle atmen und schlucken.