Person

Curriculum Vitae

O. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Gstöttner

Vorstand der Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten,
Kopf- und Halschirurgie an der Medizinischen Universität Wien

2018
Aufnahme in den Obersten Sanitätsrat

2012
Erste Implantation eines Auditorischen Hirnstamm Implantates (Auditory Brainstem Implant) in Österreich (Interdisziplinär mit der Neurochirurgie)

2011
Ernennung zum Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf und Halschirurgie

2010
Aufnahme in den Senat der Medizinischen Universität Wien

2009
Aufnahme in den Wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift HNO

2008
Berufung als Ordinarius und Vorstand der Univ. Klinik für HNO Heilkunde, Kopf und Halschirurgie an der Medizinischen Universität Wien

2006
Aufnahme in das Editorial Board der Acta Otolaryngol (Stockholm)

2004
Ranking unter den deutschsprachigen Top HNO Forschern (SCI)

2000
Berufung als Ordinarius und Geschäftsführender Direktor der Univ. HNO Klinik Frankfurt Main

1998
Durchführung der ersten Implantation eines Aktiven Mittelohr Implantates in Österreich

1996
Chairman des „International Workshops on Cochlear Implants“, erste Live übertragene OP der Univ. HNO Klinik Wien

1995
Etablierung der Laser-Kehlkopf-Teilresektion an der Univ. HNO Klinik Wien

1993
Ernennung zum Stellv. Leiter der Univ. HNO Klinik in Wien

1993
Habilitation, Ernennung zum Universitätsdozenten

1992 - 1993
Ausbildung im Krankenhausmanagement

1990
Ernennung zum Oberarzt der Univ. HNO Klinik Wien

1987 - 1990

Ausbildung zum HNO Facharzt AKH Wien

 

Wichtigste Mitgliedschaften

  • Politzer Society
    (www.politzersociety.org)

  • Collegium Otorhinolaryngologicum Amicitiae Sacrum
    (www.corlas.org)

  • Österreichische Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf und Halschirurgie
    (www.hno.at)

  • Deutsche Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf und Halschirurgie
    (www.hno.org)

  • Österreichische Gesellschaft für Chirurgie
    (www.oegch.at)